Gedanken

Werde ich Bloggerin?

Auf die Frage „Willst du einen Blog?“ oder „Bist du bereit für einen Blog?“ lautet meine Antwort ja und keine Ahnung. Ehrlich gesagt schreibe ich manchmal sehr gerne. Aber komme ich damit klar schreiben zu müssen? Das weiß ich nicht. Daher lautet meine Antwort: „Lassen wir es darauf ankommen“. Mit einem Blog Geld verdienen? Ähm, wenn ich ehrlich bin, denke ich nicht das es funktioniert. Also das es für mich nicht funktioniert. Für andere bestimmt. Kann sein.

Gerade habe ich bei Google nach „Familienblog“, „erfolgreiche Blogs“, „leben Blog“ gesucht – mit dem Resultat das ich mich völlig überfordert fühle. Diverse Regeln (blogge mindestens 1x in der Woche), Informationsflut, ich habe gefühlte 100 Tabs geöffnet, schüttel den Kopf und schließe diese Tabs dann wieder. Dann logge ich mich in „meinen“ Blog ein und schreibe meinen ersten Blogbeitrag.

Ich habe Newsletter abonniert – darüber wie man schreiben soll – erfolgreich schreiben lernt. Eigentlich habe ich diese ganzen Infos satt. Keine Ahnung, ob mich das weiterbringt, ob es sinnvoll ist.

Muss ich überhaupt weiter kommen?

Daher wieder zurück zu meiner Frage am Anfang „bin ich bereit dafür?“. Es geht mir nicht darum, dass ich der Welt etwas mitteilen will oder muss, weil sie es noch nicht weiß. Denn das ist sicherlich nicht der Fall. Es geht mir viel mehr darum, dass ich es Schade finde, wenn meine „Gedanken“ die in den Notizen meines Handys begraben liegen, oder meine momentan 14.382 Fotos den Speicher füllen, sodass ich ein Speicherupgrade brauche, damit ich sie in meine Cloud retten kann. Panik erfüllt mich, wenn ich daran denke, dass die ganzen Fotos weg sein könnten. Oder meine kreativen Produkte ungesehen zu Hause im Schrank stehen… Aus diesen Gründen will ich, nennen wir es einfach, ein „Backup meines Lebens“ das für alle zugänglich ist schaffen. Egal wie man es nennt, welchen Inhalt es hat, ob erfolgreich oder kategorisiert, dramatisch, glücklich, nachdenklich, hysterisch… alles wird man hier finden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.